Instandhaltungs- und Instandsetzungsmanagement


Während des Betriebs eines Standortes kommt es zu Störungen und Schäden, die schnellstmöglich behoben werden müssen. Neben der Instandsetzung müssen immer wieder einmalige oder zyklische Instandhaltungsmassnahmen (z.B. regelmässige Wartungen) durchgeführt werden.

 


Merkmale von Störungen, Schäden und Massnahmen


  • Möglichkeit der Zuordnung zu einem Standort, zu einem Inventar bzw. Artikel sowie zu vertragsspezifischen Kostenregelungen
  • Störungs-, Schadens- und Massnahmearten können kategorisiert und priorisiert werden
  • Hinterlegung kundenspezifischer Freigabeprozesse
  • Ablage von Bildern und Dokumenten

 


Das integrierte Belegwesen erlaubt


  • Die Abfrage von Lieferanten für eine Angebotseinholung
  • Kontrolle und Freigabe der Angebote, Aufträge, Weiterberechnungsaufträge, (Abschlags-)Rechnungen und Gutschriften sowie Lieferscheine inkl. Abbildung massgeschneiderter Freigaberegeln mit der Möglichkeit der Belegübertragung an die Finanzbuchhaltung
  • Automatische Generierung von Rechnungsbelegen für die Weiterberechnung
  • Vergleich der Kostenvoranschläge mit den effektiven Kosten

 


com.TRADENET bietet


com.TRADENET bietet damit umfassende Möglichkeiten zur Sicherstellung der Abläufe und Zuständigkeiten, des Informationsflusses, der Kostentragungspflicht, der internen und externen Aufgaben- und Auftragserteilung und somit eines optimalen Ressourceneinsatzes sowie der Termin- und Kostenkontrolle.

Mit Hilfe der erfassten Daten lassen sich Statistiken hinsichtlich  Störungs- bzw. Schadens- und Massnahmearten, Häufigkeit ihres Auftretens, Lieferanten, Reaktionszeiten und Kosten anfertigen.

Zum Seitenanfang